Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Termine zum Buch “muszieraktionen: frei streng lose” und zu anderen Aktivitäten.

Juni 2019

Mai 2019

  • 17. Mai: Workshop gemeinsam mit Dr. Burkhard Stangl  im Rahmen der Konferenz zum Thema “pARTizipation durch künstlerische Reflexion” in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Netzwerk Trans Europe Halles vom 16. bis 19. Mai im Zentralwerk in Dresden http://teh.net/next-meeting/

April 2019

März 2019

  • 15 Jahre “Querklang” –  Vorstellung der Publikation “QuerBlicke | SchriftStücke” (enthält einen Beitrag von mir) im Rahmen der MaerzMusik – Festival für Zeitfragen 2019 am 25. März um 18 Uhr im PROBENSAAL in der alten Bibliothek, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin http://www.querklang.eu/

Februar 2019

  • 4. und 5. Februar: Teilnahme an der Tagung der musikpädagogischen Forschungsstelle der TU Dortmund unter Leitung von Frau Prof. Dr. Ulrike Kranefeld gemeinsam mit den hochschulübergreifenden Projektpartner/-innen an den Universitäten Bielefeld und Wuppertal das Projekt ModusM und mit critical friends

Januar 2019

  • 26. Januar: Referat und Workshop im Rahmen der Tagung “Kreation im Musikunterricht: Improvisieren – Experimentieren” des Verbandes Fachdidaktik Musik Schweiz an der PH Bern
  • 25. Januar: Workshop für Studierende an der Hochschule für Musik Basel von 9 bis 16 Uhr

Herbst 2018

  • 20. September von 8 bis 13 Uhr: Kompositionsworkshop mit einer 4. Klasse der NMS (Neue Mittelschule) in Matrei am Brenner (Tirol). Material: Steine, Waldteufelchen, Stimme und Baschetinstrumente
  • 21. September 9 Uhr: Präsentation der Ergebnisse des Workshops mit der Schulklasse und Einblick in der Prozess der Arbeit im Rahmen der Musiklehrer*innenfortbildung im Bildungshaus St. Michael. Im Anschluss daran  Workshop mit den Lehrer*innen
  • 23. Oktober: “Kreative Klangexperimente im Klassenzimmer” – ganztägige Lehrer*innenfortbildung im Rahmen von MEHR MUSIK! Augsburg
  • 22. November: Workshop zum Buch “musizieraktionen: frei – streng – lose” an der Universität in Wuppertal
  • 23.und 24. November: Teilnahme an Arbeitstagung des Projekts ModusM (Musikunterricht im Modus des Musik Erfindens) an der musikpädagogischen Forschungsstelle der TU Dortmund unter Fr. Prof. Dr. Ulrike Kranefeld und gemeinsam mit den hochschulübergreifenden Projektpartner/-innen an den Universitäten Bielefeld und Wuppertal
  • 6. Dezember: Workshop zum Buch “musizieraktionen: frei – streng – lose” plus Buchpräsentation an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz
  • 7. Dezember von 9 Uhr bis 17 Uhr Fortsetzung der Arbeit mit der ehemaligen 5A aus der Heustadelklasse (Lehrer: Dr. Burkhard Stangl) – siehe Januar bis März und April Frühjahr 2018.

  20 Uhr: HEUSTADEL-BASCHET-MUSIK: Konzert der jetzigen 6A Klasse    aus der Heustadelgasse im Rahmen des Festivals SUAL (Shut up and listen) 2018 im Echoraum, Sechshauserstraße 66, 1150 Wien

Frühjahr 2018

  • 24. Jänner 19.00:Teilnehmer der Podiumsdiskussion zum Projekt “KLANGKÖRPER-KÖRPERKLANG” im Rahmen eines Wissenschaft + Kunst-Forums der Universitäten in Salzburg. Themen der Veranstaltung werden bestehende Ansätze und Konzepte zur Vermittlung experimenteller (im weiteren Sinne Neuer) Musik an Schulen sein sowie auch Erfahrungsprozesse, die im Rahmen solcher Projekte freigesetzt werden und Chancen, aber auch Probleme, solche Projekte im Unterricht an Schulen zu realisieren.
  • Januar – März: Kompositionsprojekt mit der 5A des Gymnasiums Heustadelgasse in Wien und deren Musiklehrer Dr. Burkhard Stangl im Rahmen des Kooperativen Kompositionsprojekts des INMM (Institut für Neue Musik und Musikerziehung) in Darmstadt. Start des Projekts mit Steinkreis und Waldteufelchen = Beginn mit Warm up und Arbeit in der Großgruppe mit Petflaschen
  • 16.-17. März: Lehrer*innenfortbildung an der PH Vorarlberg “Experimentelles Musizieren und Komponieren”
    • 4.-7. April: Präsentation des Kompositionsprojekts im Rahmen der Frühjahrstagung des INMM in Darmstadt und Betreuung des Campus Neue Musik für Kinder und Jugenliche. Aufführung der Klassenkomposition “Musik aus der Heustadelgasse” und Referat über das Projekt. Anbei eine Aufnahme der letzten Probe  des gemeinsam improvisierten Schlusses mit Baschet-Instrumenten vor der Aufführung in der Akademie der Tonkunst in Darmstadt am 5. April 2018:

      Die 5a Klasse des Gymnasiums Heustadelgasse vor Beginn der Aufführung im Foyer der Akademie der Tonkunst in Darmstadt:                                          

  • Lehrveranstaltung „Experimentelles Musizieren und Komponieren“ an interuniversitären Kooperationsschwerpunkt „Wissenschaft & Kunst” Salzburg. Fr. 23. März: 15:00 bis 21:00 // Sa. 24. März: 09:00 bis 16:30 // Fr. 04. Mai: 15:00 bis 21.00 // Sa. 05. Mai: 09:00 bis 16:00
  • Lehrveranstaltung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Fraunkfurt am Main zum Thema „Experimentelles Musizieren und Komponieren: frei – streng – lose“ am 27./28.April und 4./5. Mai

2017

  • April: Hans Schneider: musizieraktionen frei ∙ streng ∙ lose Das Buch ist Anfang April 2017 bei PFAU (http://www.pfau-verlag.de) erschienen. Es umfasst 264 Seiten und kostet 25,00 € – entweder im Buchhandel, direkt beim Verlag oder bei Hans Schneider (hs@klingt.org).
  • 30. Mai:  musizieraktionen_Karte_A6_Präsentation2_72 musizieraktionen_Karte_A6_Präsentation2-200 Buchpräsentation und Konzert am 30. Mai 2017 um 20.00 im Echoraum, Sechshauserstraße 66, 1150 Wien mit Aufführungen von Anleitungen und Kompositionen aus dem Buch “musizieraktionen” mit anschließendem Buffet.
  • Eine Sendung dazu von Katrin Hauk: http://o94.at/radio/sendereihe/katrins-klangschiene/
  • 16./17. Juli: Teilnahme an der KOMPÄD-Abschlusstagung in Köln
  • 16. September: Vorbereitender Workshop mit Studierenden des Mozarteum und Lehrern*innen für das am Abend stattfindende Konzert  im Rahmen des Klangspuren-Festivals in Innsbruck.Der Workshop rund um das akustisch-optische Projekt „metallon“ mit den scheinbar vertrauten Instrumenten – den Glocken –  beginnt mit einem Besuch der Glockengießerei Grassmayr. Im Anschluss an die Führung werden unter Anleitung von mir spieltechnische Möglichkeiten ausprobiert und ausgehend von musikpraktischen Übungen mit den Glocken erste Raum-Klang-Musiken geschaffen. Anschließend gestalten die Teilnehmer ein eigenständiges Glocken-Stück, das sie selbst zur Uraufführung bringen. Der Komponist Hannes Kerschbaumer gibt Einblick in das bevorstehende Konzert und steht für Fragen zur Verfügung. Infos und Anmeldung bei Klangspuren!
  • 21.-23. September: Referat im Rahmen der Tagung “Musikprojekte an der Schnittstelle von Schule und Kulturinstitutionen” an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
  • 3.-5. November: Workshop zum Thema “Experimentelles Musizieren und Komponieren” mit Studierenden der Musikhochschule Lübeck (Schulmusiker- und Komponisten*innen)
  • 10.-12. November: Seminar zu “Aktionsräume Musik: Die Kunst der Stunde” an der Hochschule für Musik Saar
  • 24.-25. November: Workshop im Rahmen des Symposiums “Musikpädagogik und ästhetisches Experiment” von Folkwang experimentell in Essen
  • 1.-2. Dezember: Workshop an der Universität Dortmund zum aktuellen Buch “musizieraktionen”